Fragebogen und Erhebung


Die Ergebnisse einer Marktforschung hängen insbesondere von der Qualität des eingesetzten Fragebogens und der richtigen Auswahl der zu befragenden Zielgruppe sowie der Erhebungsform ab.

Jedes Marktforschungsprojekt beginnt mit der Klärung der Zielsetzung. Darauf aufbauend wird ein Fragebogen entworfen, der der angestrebten Zielsetzung gerecht wird. Im Anschluss wird die Zielgruppe ausgewält, die zu befragen ist. Dabei kann es je nach Zielsetzung eine bevölkerungsrepräsentative Stichprobe oder eine spitzere Zielgruppe sein, etwa Verbraucher mit bestimmten Eigenschaften oder Konsumgewohnheiten. Die Zielgruppe kann persönlich, telefonisch oder online befragt werden.

Wir sind Marktforschungsprofis und entwickeln für Unternehmen treffende Fragebögen, die der gewünschten Zielsetzung gerecht werden, wählen die Zusammensetzung der Stichprobe aus und führen die Datenerhebung mit einer geeigneten Erhebungsform durch.

Wir sind gespannt auf Ihr Marktforschungsprojekt und unterbreiten Ihnen gern ein Angebot.

Kontakt


Fragebogenkonzeption

Wir entwicklen professionelle Fragebögen, die Nutzen stiften. Bei der Konzeption orientieren wir uns an der Zielsetzung und beachten folgende Grundsätze:

  • Eindeutige Fragen (kein und / oder in der Frage)
  • Das Thema des Fragebogens und der einzelnen Themenbereiche folgt dem MECE-Prinzip (mutually exclusive, collectively exhaustive)
  • Bei langen Fragebögen ist auf eine abwechselungsreiche Auswahl an Fragetypen zu achten, damit die Befragten nicht ermüden oder beginnen, wahllos anzukreuzen
  • Sinnvolle und eindeutige Skalierung bei geschlossenen Fragen
  • Offene Fragen bei aufdeckender Zielsetzung
  • Pretest des Fragebogens

Nach einem Briefing mit unserem Auftraggeber entwickeln wir einen Fragebogen, der in zwei bis drei Korrekturzyklen finalisiert wird.


Auswahl der zu befragenden Zielgruppe

Die Selektion der zu befragenden Zielgruppe richtet sich nach der Zielsetzung der Befragung. Sollen beispielsweise Brillenträger befragt werden, ist sicherzustellen, dass die befragte Gruppe hinsichtlich ihrer Zusammensetzung der Grundgesamtheit der Brillenträger entspricht. Andernfalls kommt es zu einer Schieflage, so dass die aus der Befragung gewonnenen Daten nur bedingt brauchbar sind.

Unsere Leistung umfasst eine fachgerechte Auswahl der Zielgruppe / Stichprobe


Erhebungsformen in der Marktforschung

Erhebungsform Ablauf der Erhebung Bewertung
Persönliche Befragung Die Zielgruppe wird persönlich durch Interviewer befragt. Die Daten werden auf Papierfragebögen festgehalten oder elektronisch gespeichert. Bei einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung fallen vergleichsweise hohe Kosten für die Erhebung an. Bei einer Stichprobe von n=1.000 ist mit bis zu zwei Wochen Feldzeit zu rechnen. Die persönliche Befragung ist dann sehr gut geeignet, wenn ein telefonischer Zugang oder eine Umfrage über ein Online Access Panel nicht oder nur schwer möglich sind. Beispiel: Will ein Filial-Unternehmen des Einzelhandels die Bekanntheit seiner Marke in einer bestimmten Stadt zuverlässig erheben, bietet es sich an, in der Umgebung seiner Filialen eine Umfrage durchzuführen.
Telefonische Erhebung Ein auf Marktforschung spezialisiertes Telefonstudio befragt Verbraucher bzw. die angestrebtse Zielgruppe telefonisch. Bei sehr speziellen oder schwierig erreichbaren Zielgruppen, deren Kontaktdaten vorliegen, ist eine telefonische Befragung eine gute Möglichkeit, um ein Mindestmaß an auswertbaren Datensätzen zur generieren. Bei einer Bevölkerungsbefragung ist bei einer telefonischen Befragung allerdings mit vergleichsweise hohen Kosten zu rechnen. Hinsichtlich der Durchführungszeit ist von 7-10 Tagen für eine Stichprobe von n=1.000 auszugehen.
Onlineerhebung Die ausgewählte Zielgruppe wird via Internet befragt. Üblicherweise wird die Stichprobe basierend auf Quoten (etwa Alter, Geschlecht, Einkommen etc.) aus einem Online Access Panel gezogen. Die Erhebung von Meinungen von Konsumenten über ein Online Access Panel ist die schnellste und vergleichsweise preiswerteste Erhebungsform. Allerdings eignet sich sich nicht, wenn zu spitze Quoten (unter 5 Prozent Inzidenz) erforderlich sind, da die Zielgruppe dann auch nicht über ein Onlinepanel erreicht werden kann. Die Durchführungszeit einer Onlinebefragung über ein Onlinepanel ist mit 3-5 Tagen doppelt so schnell wie eine telefonische Befragung. Die Kosten sind mit weniger als 30 Prozent der Kosten einer persönlichen oder telefonischen Befragung anzusetzen.

Ihr Marktforschungsprojekt

Kontaktieren Sie uns bitte gern, damit wir über Ihr Projektvorhaben sprechen und Ihnen ein Angebot unterbreiten können. Wir beraten Sie gern.

Kontakt